Branchendialog Maschinenbau

VDMA

Dr. Bernd Althusmann, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung traf sich mit 12 Unternehmern zum Branchendialog bei der Aerzener Maschinenfabrik.

Ziel ist es, den Kontakt zwischen Ministerium und der Innovationsbranche Maschinenbau herzustellen, die Herausforderungen zu benennen und gemeinsam den Standort Niedersachsen attraktiver und erfolgreicher zu machen.

Gastgeber Klaus-Hasso Heller stellte sein Unternehmen und die aktuellen Herausforderungen vor. Dazu zählen neben den weltweiten Einschränkungen durch den Corona-Virus vor allem die Entsenderichtlinie und deren Auswirkungen für Montage, Service und Vertrieb der Drehkolbenmaschinen.

Bei einem kurzen Betriebsrundgang über das riesige Produktionsgelände auf dem 1.100 hochqualifizierte Menschen für den Weltmarkt fertigen, konnte Minister Althusmann einen kleinen Einblick in die Technologien und Entwicklungen des Weltmarktführers erhalten.

In einer ausführlichen Darstellung zeigte Minister Althusmann auf, welche Themenschwerpunkte sein Ministerium setzt. Dazu gehört neben der Automobilindustrie der Netzausbau, die Energieversorgung, das Thema Fachkräfte, die Unternehmenssteuerreform, die Wasserstoffstrategie und natürlich die Digitalisierung.

Die Unternehmer des Maschinenbaus zeigten dem Minister ihre Herausforderungen im weltweiten Wettbewerb auf. Als eine der größten Industriebranchen in Niedersachsen geht es den Unternehmensführern um

  • den Freihandel
  • Industrie 4.0
  • die weltweite Auftragsflaute
  • die Steuerlast und die
  • Verkehrsinfrastruktur (analog und digital)

Da die Zeit (wie immer) sehr eng bemessen war, hat Minister Dr. Althusmann allen anwesenden Unternehmensführern einen persönlichen Besuch in ihren Häusern vorgeschlagen.

 

Schreiben Sie Ihren Text hier