Exportkontrolle und Zoll

Shutterstock

Am 28.08.2018 trafen sich 50 Unternehmensvertreter in Hamburg beim ERFA Exportkontrolle und Zoll, um sich über Neuerung sowie aktuelle Fragen auszutauschen.

Die aktuelle politische Lage bietet insbesondere in Fragen des Welthandels reichlich Unsicherheiten und Sprengstoff, mit denen die Unternehmen im täglichen Geschäft umgehen müssen.

Schwerpunkte der Diskussionen waren entsprechend der Iran sowie der bevorstehende Brexit. Für den Maschinen- und Anlagenbau mit seinen globalen Wertschöpfungsketten sind beide Märkte von großer Relevanz. So ging der Rat dann auch an die Firmen, in den kommenden Wochen die eigene Betroffenheit von bevorstehenden Änderungen gut zu analysieren, um Prozesse gegebenenfalls schnell umstellen zu können. Um das Thema Außenhandel stärker in den Mittelpunkt zu rücken hat der VDMA in dieser Woche die Kampagne „Danke Freihandel!“ gestartet.